Asset-Herausgeber

Drei neue Mitglieder

Präsident Olrik Laufer (LJ 2020/2021) (rechts) begrüßt unser neues Mitglied Dr. Martin Ahnefeld.
Präsident Ulf Plath (Präsident LJ 2021/2022) (r) begrüßt unsere neuen Mitglieder Lars Bursian (2. von r) und Martin Grote (3. von rechts) im Beisein der beiden Paten Olrik Laufer (l) und Ralf Menkhaus.(2. von l) | H H / W. Schmack
P Ulf Plath und unsere neuen Mitglieder Lars Bursian (r) und Martin Grote (l)
Pate Ralf Menkhaus überreicht die Lions Nadel an das neues Mitglied Martin Grote
P Ulf Plath mit den beiden Paten Olrik Laufer (l) und Ralf Menkhaus (2. von l) sowie den neuen Mitgliedern Martin Grotte und Lars Bursian
Pate Olrik Laufer überreicht die Lions Nadel an das neue Mitglied Lars Bursian.

Clubabend mit Vortrag Vortrag "Gelebte Städtepartnerschaft Minden - Changzou"

11. Okt. 2021
Beginn: 19:30
Einlass: 19:30
Clublokal

 mit Partnern
 mit Essen

 

Please wait while reqest is processed...

Veranstalter: Lions Club Minden

Online gestellt von: Helmut Hartmann
Letzte Änderung: Mi., 15. Sep.. 2021 09:54

 

Das sind wir - der Club Minden

ClubBild
Der Club | Club

Der Club

Der Lions Club Minden wurde am 8. März 1976 (Datum der Charterurkunde) als ein Serviceclub von 20 engagierten Mitgliedern im ostwestfälischen Minden gechartert. Gründungspräsident war Heinz-J. Dützer. Paten-Club war der Lions Club Porta Westfalica, Die Charter-Feier fand am 11. September 1976 im Beisein von Governor Vordemfelde statt. Der Lions Club Minden gehört der internationalen Vereinigung der Lions Clubs an. Lions Club International ist die größte Serviceclub-Organisation weltweit.

Derzeit hat der Lions Club Minden 45 aktive Mitglieder, die sich unter dem Motto „We Serve" für soziale und kulturelle Projekte auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene engagieren.

Der Lions Club Minden ist politisch und weltanschaulich neutral und betrachtet Toleranz als eine wichtige Grundlage menschlichen Zusammenlebens.

Seit dem 9. Oktober 2010 verbindet den Lions Club Minden eine Jumelage mit dem italienischen Lions Club Barberino Montelibertas.

Eingebettet in den Multidistrikt 111 Deutschland

Auch die 51700 Lions Mitglieder in den 1536 Clubs in Deutschland verpflichten sich der Toleranz im menschlichen Zusammenleben und wollen insbesondere:

  • der Gemeinschaft dienen
  • freundschaftliche Beziehungen zwischen den Völkern entwickeln und dadurch den Weltfrieden festigen
  • ihren Mitmenschen in materieller und seelischer Not beistehen sowie
  • die Kulturgüter sinnvoll bewahren.
Hotel Victoria

Wo wir uns treffen

Clubabend:

Jeden 2. Montag im Monat

Clubhotel:  

Victoriahotel, Markt 11, Minden

Charterurkunde

Die Gründung

Der Lions Club Minden  -  die Insignien des Clubs mit Charter-Urkunde und Clubwimpel

Die Charterurkunde, überreicht durch den internationalen Präsidenten im Jahr 1976, weist den Lions Club Minden als Mitglied von Lions Clubs International (LCI) aus.

 

       und der Wimpel   

Einweihung Europäische Friedensuhr in Minden

Pressebericht MT 03.07.2021

Europäische Friedensuhr am Scharn offiziell eingeweiht

Minden. Auch wenn der Festredner im Stau bei Bremen feststeckt und sich um fast eine Stunde verspätet, die Friedensuhr tickt weiter. 76 Jahre, 1 Monat, 23 Tage, 18 Stunden, 30 Minuten und 3 Sekunden zeigt sie an, als das aus den Nationalflaggen der 27 EU-Mitgliedsflaggen genähte Banner sich hebt und den Blick auf den Zeitmesser des Friedens in der Europäischen Union freigibt. Danach kann David McAllister, früherer niedersächsischer Ministerpräsident und Europa-Abgeordneter, seine Rede auf den Frieden auf dem Kontinent und auf das vereinte Europa halten.

Seit Dezember tickt die Friedensuhr bereits am Scharn. Doch zwei Mal schon musste eine offizielle Einweihung pandemiebedingt verschoben werden. Am Freitag konnte auch der Verkehrsstillstand rund um Bremen den Lauf der Zeit nicht mehr aufhalten. Nachdem der Spitzenpolitiker in Sachen Europa – McAllister ist Vizepräsident der Europäischen Volkspartei und hat seit 2014 Sitz und Stimme in Straßburg und in Brüssel – sich in der Domschatzkammer ins Goldene Buch der Stadt eingetragen hat, können die Gesellschaft zur Förderung internationaler Städtepartnerschaften Gefis als Ideengeber und die drei regionalen Lions Clubs als Unterstützer und Förderer der Idee zum Festakt auf dem Scharn schreiten.

Heinrich Wiese erinnert als stellvertretender Gefis-Vorsitzender daran, wie die Idee der Friedensuhr 2018, hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs, bei einem Besuch von Vertretern der Partnerstädte auf den Schlachtfeldern an der Somme entstand. Lions-Präsident Berthold Gerdes weist darauf hin, dass „die Förderung des Friedens und der Völkerverständigung“ eines der wichtigsten Ziele der Lions Clubs bildet. Angeregt durch die elsässische Stadt Munster, in deren Albert-Schweitzer-Park seit 2015 ein Friedensdenkmal steht, wollten die heimischen Lions Clubs zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges ein Friedensdenkmal auch in Minden aufstellen. Die Umstehenden und alle Mindener ruft Gerdes zum Schluss auf: „Lassen Sie uns daran arbeiten, dass diese Uhr nie stehen bleibt.“

Bürgermeister Michael Jäcke nimmt Gerdes’ Wunsch zum Anlass, Frieden eine „Gemeinschaftsaufgabe für uns alle – nicht nur für die Politik“ zu benennen.

McAllister greift in seiner Rede auch einen Zwischenruf, den zuvor schon die Linke erhoben hatte, auf, dass nämlich nicht überall in Europa die ganze Zeit Frieden geherrscht habe. Er weist dabei auf die Konflikte im ehemaligen Jugoslawien, im Kosovo und aktuell in der Ostukraine hin. „Aber die EU-Mitgliedsstaaten garantieren den Frieden untereinander.“

In bewegten Worten beschreibt der Sohn eines ehemaligen britischen Soldaten, der 1944 in der Normandie landete, persönliche Momente seines Einsatzes für Europa und den Frieden. Engagiert tritt der Europa-Parlamentarier für ein Europa mit den Zielen Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auch in Zukunft ein.

"Klasse 2000" in der Förderschule Mindener Wald

Förderung von Projekten der Sekundarstufe I Förderschule "Mindener Wald" 
Unterstützung der Förderschule Mindenerwald durch Finanzierung des  "Programm Klasse 2000" und weiterer, die Persönlichkeiten der Schülerinnen und Schüler stärkende Maßnahmen. Die Pressemitteilungen über die Maßnahmen sind unter "Bilder" zu sehen.

Young Ambassador

Lions Club Minden nominierte Distrikt-Sieger und 2. Bundes-Sieger im Wettbewerb „Lions Young Ambassador - Lions Jugendbotschafter“

„Deine ehrenamtliche Mitarbeit im  Projekt „Kinderzirkus Peppino Poppolo“, insbesondere aber Dein selbstbewusstes, frisches Auftreten haben die aus Nicht-Lions bestehenden fachkundigen Mitglieder der Jury überzeugt. Du hast den 1. Preis  im  Distrikt-Wettbewerb "Lions Young Ambassador" gewonnen. Wir danken Dir dafür, dass wir Dich als unseren Kandidaten nominieren durften.“  Mit diesen Worten und einem Geschenk bedankte sich Präsident Günther Klatt in Anwesenheit von Vize-Distrikt-Governor Jürgen Franz während des vergangenen Clubabends im Namen aller 43 Mitglieder des Lions Club Minden bei dem in Porta Westfalica wohnenden Nico Schwagmeier.   

Während der MDV in Halle/Saale präsentierte Nico sich und sein Projekt Er überzeugte als Vertreter des Distrikt 111-WL.auch die dortige Jury und gewann den 2. Preis.

Das Projekt "Lions Young Ambassador" würdigt die Arbeit junger Menschen zwischen 15 und 19 Jahren, die sich freiwillig in unserer Gesellschaft für andere engagieren. und dabei auch in der Lage sind, ihre Projekte im Rahmen eines Wettbewerbs öffentlich vorzustellen und zu bewerben.

„Lions-Jugendbotschafter“-Wettbewerbe finden nacheinander auf Distrikt, Multidistrikt und Europa-Ebene statt. Mit der Anerkennung geben Lions den Jugendlichen neuen Auftrieb, stärken ihr Selbstbewusstsein und machen ihre Projekte in der Öffentlichkeit bekannt. Lions zeigen damit Respekt vor der großartigen Arbeit junger Menschen und Achtung vor ihrem Engagement.

Nicos Erfolge sind nicht nur für ihn wichtig. Sie sind auch ein Sieg für den Kinderzirkus "Peppino Poppolo", dem Nico die bei den Wettbewerben gewonnenen Preisgelder für die Zirkus - Arbeit mit  Mindener Kindern zur Verfügung stellt.

Nico durfte den MD 111 beim Europa-Forum in Birmingham mit Erfolg vertreten.

Nico stellt sich vor
Nico stellt sich vor

Skaterpark für Mindens Jugend

Eröffnung der Bahn

Die Unterstützung des Baus eines Skaterparks für Minden war dem Lions Club wichtig..
Seit vielen Jahren waren Kinder und Jugendliche in Minden auf der Suche nach Flächen, wo sie ihr Hobby - Skateboardfahren - ausüben können.

Überall gab es Probleme (Lärm, Gefährdung im Straßenverkehr) und die jungen Leute wiederholt vertrieben: von der Straße, von öffentlichen und privaten Parkplätzen.

Dann Stadt Minden ein schön gelegenes Grundstück direkt an der Promenade am Fluss Weser kostenlos zur Verfügung gestellt - dieses Grundstück war auch der von Skatern gewünschte Standort.

An der Promenade sind viele andere Freizeitnutzungen zu finden (Rudern, Kanufahren, Schwimmbad, Spielplatz, Tennis und die mit Unterstützung des Lions Clubs erbaute Boulebahn).

Wichtig war, die jungen Leute voll ins soziale Leben zu integrieren. Sie sollten für die Ausübung ihres Sports nicht länger auf auf versteckte Parkplätze und Hinterhöfe angwiesen sein. .

Nachdem das Grundstück gesichert war haben sich die jungen Leute selbst um Spenden und Sponsoring bemüht, so auch beim örtlichen Lions Club. Außerdem gab es eine Ko-Finanzierung durch das Land Nordrhein-Westfalen und Zuschuss der Stadt Minden. So kamen über 80.000 € zusammen.

Auch die Planung des Parks haben die jungen Leute selbst gemacht zusammen mit einem Architekten, der auf Skateparks spezialisiert ist.

Betreiber des Skateparks ist jetzt ein Verein, den die jungen Leute eigens dafür gegründet haben.

Ganz schön was los bei der Eröffnung | HH
Clubpräsident und Ideengeber | HH
Blanker Beton wartet auf die ersten Nutzer | HH

Traditioneller Glühweinstand auf dem Mindener Weihnachtsmarkt

Glühweinverkauf hat für die  Mindener Lions Tradition.

Freude über eine tolle Tageskasse | HH
Das ist Einsatz: Lions an zwei Kesseln | HH
Diese Bestellung "Mit Schuss" | HH

Auch für die Kleinen in Mindener Kindergärten sind wir aktiv.

Unser Programm "Kindergartenplus" und dazu noch das Malbuch

Selbst der LION berichtet.
Auf uns wird man aufmerksam.
Freude im Kindergarten "Sieben Bauern"