Asset-Herausgeber

Der Sieger im Wettbewerb "Young Ambassador" vom LC Minden nominiert.

Lions Club Minden nominierte Distrikt-Sieger und 2. Bundes-Sieger im Wettbewerb „Lions Young Ambassador - Lions Jugendbotschafter“

„Deine ehrenamtliche Mitarbeit im  Projekt „Kinderzirkus Peppino Poppolo“, insbesondere aber Dein selbstbewusstes, frisches Auftreten haben die aus Nicht-Lions bestehenden fachkundigen Mitglieder der Jury überzeugt. Du hast den 1. Preis  im  Distrikt-Wettbewerb "Lions Young Ambassador" gewonnen. Wir danken Dir dafür, dass wir Dich als unseren Kandidaten nominieren durften.“  Mit diesen Worten und einem Geschenk bedankte sich Präsident Günther Klatt in Anwesenheit von Vize-Distrikt-Governor Jürgen Franz während des vergangenen Clubabends im Namen aller 43 Mitglieder des Lions Club Minden bei dem in Porta Westfalica wohnenden Nico Schwagmeier.   

Während der MDV in Halle/Saale präsentierte Nico sich und sein Projekt Er überzeugte als Vertreter des Distrikt 111-WL.auch die dortige Jury und gewann den 2. Preis.

Das Projekt "Lions Young Ambassador" würdigt die Arbeit junger Menschen zwischen 15 und 19 Jahren, die sich freiwillig in unserer Gesellschaft für andere engagieren. und dabei auch in der Lage sind, ihre Projekte im Rahmen eines Wettbewerbs öffentlich vorzustellen und zu bewerben.

„Lions-Jugendbotschafter“-Wettbewerbe finden nacheinander auf Distrikt, Multidistrikt und Europa-Ebene statt. Mit der Anerkennung geben Lions den Jugendlichen neuen Auftrieb, stärken ihr Selbstbewusstsein und machen ihre Projekte in der Öffentlichkeit bekannt. Lions zeigen damit Respekt vor der großartigen Arbeit junger Menschen und Achtung vor ihrem Engagement.

Nicos Erfolge sind nicht nur für ihn wichtig. Sie sind auch ein Sieg für den Kinderzirkus "Peppino Poppolo", dem Nico die bei den Wettbewerben gewonnenen Preisgelder für die Zirkus - Arbeit mit  Mindener Kindern zur Verfügung stellt.

Nico durfte den MD 111 beim Europa-Forum in Birmingham mit Erfolg vertreten.

Nico stellt sich vor
Nico stellt sich vor

Drei neue Mitglieder

Präsident Olrik Laufer (LJ 2020/2021) (rechts) begrüßt unser neues Mitglied Dr. Martin Ahnefeld.
Und die Clubmitglieder freuen sich während des feierlichen Moments in der Döhrener Mühle..
Präsident Ulf Plath (Präsident LJ 2021/2022) (r) begrüßt unsere neuen Mitglieder Lars Bursian (2. von r) und Martin Grote (3. von rechts) im Beisein der beiden Paten Olrik Laufer (l) und Ralf Menkhaus.(2. von l) | H H / W. Schmack
P Ulf Plath und unsere neuen Mitglieder Lars Bursian (r) und Martin Grote (l)
Pate Ralf Menkhaus überreicht die Lions Nadel an das neues Mitglied Martin Grote
P Ulf Plath mit den beiden Paten Olrik Laufer (l) und Ralf Menkhaus (2. von l) sowie den neuen Mitgliedern Martin Grotte und Lars Bursian
Pate Olrik Laufer überreicht die Lions Nadel an das neue Mitglied Lars Bursian.
Feierlicher Rahmen bei der Verpflichtung der neuen Mitglieder

Präsidenten-Silvester heißt Ämterwechsel.

Jedes Jahr am 30. Juni erfolgt ein Wechsel im Amt. Das gilt weltweit für nahezu alle Lions-Ämter. Dieses auch für unseren Club bestimmende "Jährlichkeitsprinzip" bewirkt, dass das Clubleben durch Umsetzung immer neuer Ideen interessant bleibt.

Die Präsidentennadel wechselt von P Lionsjahr 2020 / 2021 Olrik Laufer (l) zu P Lionsjahr 2021 / 2022 Ulf Plath.(r)
Alle Blicke auf den Präsidentenwechsel
Bei "Frida" begleitet eine fröhliche Runde den Prädentensilvester.
Melanie Laufer, Ehefrau des PP Olrik Laufer, bekommt einen Blumenstrauß.

Großartig! Gemeinsam feiern nach so langer Einschränkung

Lions Club Minden | 03. Oktober 2021

Endlich wieder ein persönliches Treffen in der Döhrener Mühle

Freude für Senioren

Lions Club Minden | 03. Oktober 2021 | F.Schmidt

"Altenfahrt" des LC Minden

 

"Gemütlich Kaffee trinken, dabei Kuchen genießen und die Landschaft an sich vorbei ziehen lassen…"

Das bietet die Mindener Fahrgastschifffahrt mehrfach in der Saison als "Senioren-Kaffee-Klatsch" an.

Der Lions-Club Minden hat in diesem Jahr dazu die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Michaelshauses am Dom eingeladen.

Auch mit Rollstuhl und Rollator wurde „Helena“ am 16. September 2021 „geentert“. Bei strahlendem Sonnenschein ging es durch die Schachtschleuse und dann weseraufwärts an der malerischen Mindener Fischerstadt vorbei bis zur Schiffmühle. Nach dem Hochschleusen zum Kanal wurde auch noch das Wasserstraßenkreuz überquert - einmal über die "Alte Fahrt" und zurück über die neue Kanalüberführung. Nach etwas mehr als zwei Stunden legte das Schiff dann wieder oberhalb der Schachtschleuse an.

Unterwegs wurden die Gäste auch noch durch einen Musikanten mit Schifferklavier mit stimmungsvoller Musik unterhalten, die sogar zu einem Tänzchen animierte.

Bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des St. Michaelshauses war die Begeisterung groß über den schönen Ausflug, der auch am nächsten Tag das Hauptgesprächsthema im Hause war. 

0 Ordner
6 Dokumente

Termine Aktuell

  1. Hälfte Clubjahr 2021/2022  
Datum Veranstaltung Ort
13.07.2021 Clubabend  Biergarten Bad Minden
09.08.2021 Clubabend  mit Vortrag -mit Damen Clublokal
  13.09.2021 Clubabend -ohne Damen                                      1. Mitgliederversammlung  mit Diskussion                                                                                             Clublokal                                                          
11.10.2021 Clubabend mit Vortrag -mit Damen Clublokal
30.10.2021 Lions Spenden Gala                                               Gemeinsame Gala mit den Clubs der Zone  Schloss Ovelgönne                            
     08.11.2021 Clubabend  mit Vortrag -mit Damen                  "Recherchieren, informieren, kommentieren" MT Verlagshaus, Ritterstrasse 16

13.12.2021

 

Clubabend -mit Damen                                       Weihnachtsfeier                                                   "reload the Weihnachtsmann"

evtl. "Savoy" gegenüber Stadttheater                 
         
  2. Hälfte Clubjahr 2021/2022  
Datum Veranstaltung Ort
10.01.2022 Clubabend -mit Damen              Neujahrsempfang                                                   incl. Baustellenführung    Preussenmuseum                                         
01.02.2022 Clubabend -mit Damen                                      Gemeinsamer Abend mit LC Porta Westfalica                                                                "Back zu life - ein Förderprojekt in Indien und Nepal Hotel Bad Minden                                                                                                             
14.02.2022 Clubabend mit Vortrag -mit Damen                   "Der Kalte Krieg - ein Blick zweier Lionsfreunde aus den Schützengräben in Ost und West" General-Feldmarschall-Rommel-Kaserne in Augustorf                                  
03.03.2022 Ausflug -mit Damen  

 

    08.04.1922      

Clubabend -mit Damen                                         Motto "Partylöwen" (Lionsclub Minden IS IN DA HOUSE)                                                                                     

Musik Box Minden                                                                                               
     11.04.2022 Clubabend -ohne Damen                                      2. Mitgliederversammlung mit Diskussion Clublokal
29.04 2022 bis 01.05.2022 Lions Journey                                            "Kulinarische Weinreise"                             Traben Trabach                                               
09.05.2022 Clubabend mit Ausflug -mit Damen                   Führung durch die "KLassische Moderne"  Sprengel Museum, Hannover
26.06.2022 Clubabend mit Ausflug -mit Damen                   Gemeinsame Fahrradtour mit dem LC Porta-Westfalica "Lions Lounge" auf der Gourmetmeile Minden                      
01.07.2022 Clubabend -mit Damen                                         Präsidentensilvester                                             "1 Jahr !LIons reloudes" Porta-Westfalice, Glockenbrink 96
     

Europäische Friedensuhr

Lions Club Minden | 03. Oktober 2021
Friedensuhr am Scharn offiziell eingeweiht

Minden. Auch wenn der Festredner im Stau bei Bremen feststeckt und sich um fast eine Stunde verspätet, die Friedensuhr tickt weiter. 76 Jahre, 1 Monat, 23 Tage, 18 Stunden, 30 Minuten und 3 Sekunden zeigt sie an, als das aus den Nationalflaggen der 27 EU-Mitgliedsflaggen genähte Banner sich hebt und den Blick auf den Zeitmesser des Friedens in der Europäischen Union freigibt. Danach kann David McAllister, früherer niedersächsischer Ministerpräsident und Europa-Abgeordneter, seine Rede auf den Frieden auf dem Kontinent und auf das vereinte Europa halten.

Seit Dezember tickt die Friedensuhr bereits am Scharn. Doch zwei Mal schon musste eine offizielle Einweihung pandemiebedingt verschoben werden. Am Freitag konnte auch der Verkehrsstillstand rund um Bremen den Lauf der Zeit nicht mehr aufhalten. Nachdem der Spitzenpolitiker in Sachen Europa – McAllister ist Vizepräsident der Europäischen Volkspartei und hat seit 2014 Sitz und Stimme in Straßburg und in Brüssel – sich in der Domschatzkammer ins Goldene Buch der Stadt eingetragen hat, können die Gesellschaft zur Förderung internationaler Städtepartnerschaften Gefis als Ideengeber und die drei regionalen Lions Clubs als Unterstützer und Förderer der Idee zum Festakt auf dem Scharn schreiten.

Heinrich Wiese erinnert als stellvertretender Gefis-Vorsitzender daran, wie die Idee der Friedensuhr 2018, hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs, bei einem Besuch von Vertretern der Partnerstädte auf den Schlachtfeldern an der Somme entstand. Lions-Präsident Berthold Gerdes weist darauf hin, dass „die Förderung des Friedens und der Völkerverständigung“ eines der wichtigsten Ziele der Lions Clubs bildet. Angeregt durch die elsässische Stadt Munster, in deren Albert-Schweitzer-Park seit 2015 ein Friedensdenkmal steht, wollten die heimischen Lions Clubs zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges ein Friedensdenkmal auch in Minden aufstellen. Die Umstehenden und alle Mindener ruft Gerdes zum Schluss auf: „Lassen Sie uns daran arbeiten, dass diese Uhr nie stehen bleibt.“

Bürgermeister Michael Jäcke nimmt Gerdes’ Wunsch zum Anlass, Frieden eine „Gemeinschaftsaufgabe für uns alle – nicht nur für die Politik“ zu benennen.

McAllister greift in seiner Rede auch einen Zwischenruf, den zuvor schon die Linke erhoben hatte, auf, dass nämlich nicht überall in Europa die ganze Zeit Frieden geherrscht habe. Er weist dabei auf die Konflikte im ehemaligen Jugoslawien, im Kosovo und aktuell in der Ostukraine hin. „Aber die EU-Mitgliedsstaaten garantieren den Frieden untereinander.“

In bewegten Worten beschreibt der Sohn eines ehemaligen britischen Soldaten, der 1944 in der Normandie landete, persönliche Momente seines Einsatzes für Europa und den Frieden. Engagiert tritt der Europa-Parlamentarier für ein Europa mit den Zielen Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auch in Zukunft ein.

Ein wunderbares Treffen nach so langen Einschränkungen durch die Pandemie

Treffen in der Döhrener Mühle

Bis in den Abend wird: Wir treffen uns nach Corona endlich wieder.
Erst im Hellen, später im Dunkeln.